Zdravo, ja sam Alem

Geburtsort: München
Beruf: Architekt und Immobilienökonom

Meine Freizeit verbringe ich mit Boxen, im Fitnessstudio oder auf dem Rennrad im schönen Umland von Bayern. Am liebsten jedoch verbringe ich meine Freizeit mit meiner Familie, meinen engsten Vertrauten und Freunden.

Mein größter Erfolg war der Gewinn des IBO-Titels!

Mit der Zielstrebigkeit und Ausdauer, mit der ich meinen sportlichen Erfolg erziele, verfolge ich auch meine Ziele und Erfolge in der Architektur.

Boxen hat mich gelehrt, dass ich mit Disziplin, Willenskraft sowie Ausdauer alles erreichen kann –  auch außerhalb des Rings.

Wenn ich an meine Ernährung denke, dann denke ich an Gesundheit. Durch meine ausgewogene Ernährung trage ich auch zu meinem sportlichen Erfolg bei. Mit meiner gesunden Ernährungsweise halte ich Körper und Geist in Balance.

Es ist wichtig eigene Erfolge nicht nur mit sich selbst, sondern insbesondere mit Menschen zu teilen, die auf Hilfe und Unterstützung angewiesenen sind, denn dieser Erfolg kann nicht größer sein.

Mein großes berufliches Ziel ist step by step größere Verantwortung zu übernehmen und mein stetig wachsendes Wissen zu festigen und weiterzugeben. Diese Verantwortung, welche ich im Ring für das gesamte Team zu tragen habe, will ich in einem großen Unternehmen tragen und dieses gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen an die Spitze bringen.

Mein Erfolgskonzept ist der Glaube an sich selbst und die eigenen Ressourcen. Meine mentale Stärke kann niemand brechen, denn sie beflügelt neben meiner Fitness und meinen Wünschen alle Vorhaben, die ich umsetze.

Mein Tipp an alle, die noch nicht wissen was sie künftig machen wollen: Ihr müsst Euch mit Euren Stärken und Schwächen offen und ehrlich auseinandersetzen. Erstellt Euch ein eigenes Profil, das auf Eurer ehrlichen Selbstreflexion basiert und leitet davon mögliche Berufe, Tätigkeiten und Aktivitäten ab, die Euch erfüllen und Spaß bereiten.

In Zukunft wünsche ich mir von der Politik einen intensiveren Dialog mit der noch jungen Generation.

Für die Umwelt mache ich das bestmögliche, was in meiner Macht steht. Ich werfe keine Lebensmittel weg, meide das Auto, wann immer es nur geht, und liebe es mit dem Fahrrad zu fahren.

Mein größter Wunsch für meine Zukunft ist ein gemeinschaftliches Miteinander in Gesundheit, Frieden und Respekt. Ich will meinen Teil für eine sichere und nachhaltige Zukunft beitragen.

Hier gehts zum Aufsatzwettbewerb 2021!

mehr erfahren